Philosophie

The Spirit of Schlappin

Bis ins 17. Jahrhundert wurde die damalige kleine Valsersiedlung Schlappin abseits der heutigen Tourismusregion Klosters ganzjährig bewohnt und entsprechend bewirtschaftet. Die Nähe zu Österreich hat immer wieder für Aufruhr gesorgt, wurde das Schlappinerjoch doch oft als Einfallstor für die Österreicher in die Eidgenossenschaft benutzt und die Schlappiner von den Eindringlingen heimgesucht.

Auch heute ist das damalige Bergbauerntum noch spürbar. Im Sommer werden die umliegenden Wiesen von Kühen, schottischen Hochlandrindern, Yaks und weiteren Tieren beweidet und von einigen ortsansässigen Landwirten bewirtschaftet.

Und inmitten dieser Ursprünglichkeit steht das Bergzuhaus Gemsli, dass Ihnen einerseits als Rückzugsort für kreatives Schaffen mit Ihnen und Ihrem Team dienen soll, aber auch Privatanlässen einen unverkennbaren Rahmen gibt.

In der Einfachheit und Ruhe der Natur wird der wahre Luxus spürbar. Loslassen, durchatmen, Kraft tanken – all das ist bei uns möglich.

Als Eigentümer und Gastgeber des Gemsli kann Ihnen Rudolf Wötzel nicht nur seine eigene Geschichte erzählen, sondern Ihre Geschichte zusammen mit Ihnen in neue Bahnen lenken. Arbeiten in und mit der Natur gehören zu den Hauptpfeilern seiner Arbeit, dient die Natur doch als Katalysator für Veränderungen.

Zurück zur Startseite

Foto-Webcam

Alle Aufnahmen